Der Ablauf einer Kältetherapie in der Kältekammer

Der Tag der Kryotherapie München

Ein Tag in der Stadt München. Es ist zwar nicht mehr so heiß und das Thermometer zeigt Werte unter 40 Grad Celsius an, doch der Sommer ist noch lange nicht vorbei. Auch Menschen, welche als Frostbeulen gelten, leiden mittlerweile unter der andauernden Hitze und suchen nach einer Abkühlung.

In den Kühlschrank passe ich leider nicht hinein und meide diesen mit Absicht. Allerdings weiß ich von einer Kältekammer in München. Das Rückenzentrum bietet verschiedene Behandlungen im Eisschrank bei Minus 110 Grad Celsius an. Ich frage mich, wie die Menschen so etwas aushalten können? Ich möchte gerne einen Versuch wagen und die Kältekammer selbst ausprobieren. Damit ich keinen Rückzieher machen kann, melde ich mich dienstlich für eine Kältetherapie an.

Ich darf nun die Kältetherapie München testen. Bei dieser Behandlung wird extreme Kälte benutzt, um medizinische Erfolge erreichen zu können. Allerdings müssen die Menschen nicht unbedingt chronisch krank sein, um mitmachen zu dürfen. Viele Sportler machen gerne bei der Kältetherapie mit. Dazu gehört zum Beispiel der Fußballer Cristiano Ronaldo, welcher eine eigene Kältekammer im Haus verfügt.

Ich vereinbare schnell einen Termin für die Kältekammer München und freue mich auf das mutige Experiment. Ich habe große Angst und riesigen Respekt vor der Kältetherapie München, bin aber auch sehr neugierig auf die Behandlung. Ich konnte mich auch dazu aufraffen, viele Fragen zu stellen. Die Fragen konnten vom Personal ausführlich beantwortet werden und mir die Ängste vor der Kältetherapie nehmen. Vor der ersten Behandlung müssen medizinische Probleme angesprochen werden. Nun gibt es keinen Grund mehr, nicht bei der Kryotherapie mitzumachen.

Alleine oder zu zweit in die Kältekammer München?

Ich muss mir überlegen, ob ich alleine oder mit jemandem zusammen in die Kältekammer gehen möchte. Ich denke viel nach. Ich hätte mir die Kryotherapie München auch alleine zugetraut, entscheide mich jedoch dafür, zusammen mit Begleitung in die Kältekammer zu gehen.

Wir müssen und bis auf die Unterwäsche ausziehen und eine Mütze aus einer Kiste aussuchen und anziehen. Dann können wir auch Hand- und Hausschuhe anprobieren und anbehalten. Der Mundschutz wird mir vom Personal angelegt. Dann gehen wir zusammen in die Kältekammer hinein.

Vorkühlen für die Kälte in der Eiskabine

In der Vorkammer herrschen Minus 60 Grad Celsius vor. Dann geht die Tür zu und es wird sehr kalt. Allerdings kann ich die Kälte noch aushalten. Durch die Scheibe kann ich sofort die richtige Kältekammer sehen. Sie ist hell beleuchtet und weist doppelt so viel Kälte auf.

Nach 20 Sekunden dürfen wir in die richtig kalte Kabine gehen. Ich fühle sofort die Erfrischung und mache einen Luftzug durch die Nase. Dabei fühle ich die extreme Kälte und komme mir wie eingefroren vor. Das ist jedoch nicht weiterhin schlimm. Ich habe keine Angst mehr und bin sehr neugierig auf den weiteren Verlauf der Kryotherapie München. Ich will nicht flüchten und bin sehr motiviert, die drei Minuten gut auszuhalten.
Ich bin abgelenkt und denke nicht wirklich über die Situation nach, in welcher sich mein Körper gerade befindet. Die extreme Kälte fühlt sich nicht so schlimm an, wie ich es erwartet habe.

Auf der Haut beißt es und ich würde gerne in der Kabine umher laufen. Der Experte neben mir bremst mich dabei aus. Ich weiß, dass einige Menschen in der Kabine zu hüpfen oder zu tanzen anfangen. Es genügt jedoch, sich nur wenig zu bewegen. Es kommt eine Ansage, in welcher uns mitgeteilt wird, dass 30 Sekunden vorbei sind. Wir warten weiter in der Kabine. Die Minuten laufen weiter. Nun sind erneut 30 Sekunden vorbei.

Nun fühlt sich die Kältetherapie etwas eisiger an. Ich kann deutlich wahrnehmen, wie auf meinen Armen und den Knien Eisplättchen wachsen. In den letzten 30 Sekunden sage ich Volker Kühne, dass es in meinen Beinen und Armen kribbelt. Nun ist die Zeit der Kryotherapie München vorbei. Ich steige aus der Kältekammer München und gehe in den Vorraum. Ich sehe deutlich die Gänsehaut auf meinen Armen. Ich bin gleichzeitig geschafft, erleichtert und stolz.

Die positiven Effekte der Kältetherapie und Kältekammer München

Das Team der Kryotherapie klärt mich darüber auf, dass die Menschen nach der Behandlung Hunger verspüren. Zudem können die meisten Menschen nach der Kältetherapie gut schlafen. Ich höre mir die Erklärungen aufmerksam an.
Nach der Kältetherapie München habe ich sehr gut geschlafen und konnte normal essen. Später konnte auch die Fotografin die Kältekammer betreten und die Kryotherapie München selbst ausprobieren, denn sie konnte sich von der Behandlung begeistern lassen.

Mit unserer Kältekammer erhalten Sie eine exklusive Behandlung und kommen Ihrem Wunschziel einer verbesserten Fitness, einer Gewichtsabnahme, einer Hautstraffung oder vielem mehr, wie zum Beispiel einem Schmerz befreitem Leben, näher. Fragen Sie uns direkt nach einem freien Termin bei Kryotherapie München! Erfahren Sie hier mehr.

Leave a comment

Processing...
Thank you! Your subscription has been confirmed. You'll hear from us soon.
ErrorHere